Bitburger steigt in Craft Beer Markt ein

Die Bitburger Braugruppe zu der unter anderem die Marken Königspilsener, Licher, Köstritzer und Wernesgrüner gehören, legt mit Craftwerk Brewing ihr Debüt im Craft Beer Segment hin.

Als weiterer großer Bierkonzern nach Maisel versucht nun auch Bitburger mit der Marke Craftwerk Brewing im heiß umkämpften Markt der Craft Beers ihren Anteil zu sichern. Braumeister hinter dem Projekt ist Stefan Hanke, der laut Beschreibung auf der offiziellen Homepage der Brauerei bereits als Leiter des Pilotsudwerks an der TU München in Weihenstephan die nötige Expertise für so ein Projekt gesammelt hat.

Zum Start der Marke geht Craftwerk mit 3 Bieren ins Rennen:

Tangerine Dream, Hop Head IPA7 und Holy Cowl© Craftwerk Brewing bzw. Bitburger Braugruppe

Tangerine Dream, Hop Head IPA7 und Holy Cowl
© Craftwerk Brewing bzw. Bitburger Braugruppe

Tangerine Dream
Ein Single Hop Pale Ale mit 5,8%-Vol. Alkoholgehalt bei 12,4 % Stammwürze und 50 IBU. Als Hopfen kommt hier der Mandarina Bavaria zum Einsatz, womit auch klar ist, woher das Bier seinen Namen hat.

Hop Head IPA7
Ein American IPA mit satten 8%-Vol. und 17,4 % Stammwürze bei 65 IBU.
Es verspricht eine Hopfenbombe zu werden mit einer Mischung aus den deutschen Herkules, Magnum und Taurus den amerikanischen Sorten Cascade, Centennial, Chinook und Simcoe.

Holy Cowl
Das stärkste im Bund ist das im belgischen Stil gebraute Tripel mit 9%-Vol., einer Stammwürze von 19,5 % und milden 40 IBU. Als Hopfen kommt Hallertau Tradition und Perle zum Einsatz.

Man darf gespannt sein, wie sich die Biere besonders im Vergleich mit denen von Maisel schlagen werden und in wie weit Sie eine Konkurrenz zu den Bieren der Craft Beer Kollegen aus aller Welt sein können. Die Verkostung steht in Kürze an.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Marken von Daniel. Permanentlink.

Über Daniel

Gutes Essen, Leckeres trinken, die Welt genießen und dabei viel Spaß haben - was gibt's besseres? Craft Beer | Video Games | Foodie | Movies | Schaut auf der Facebook-Page von "Die Currywurst" unter facebook.com/DieCurrywurst vorbei! beeryoubeerme.de

4 Gedanken zu „Bitburger steigt in Craft Beer Markt ein

  1. Hat dies auf bierausbayern rebloggt und kommentierte:
    Lesenswerter Beitrag zu „Craftwerk“. My 2cents: Auch wenn der Eintritt eines großen Brauunternehmens für das Thema Craftbeer sicher sowohl positive als auch negative Seiten hat … schön das sich was „dreht“.

  2. Ich bin auch sehr gespannt, wie sich der craft beer Trend weiter entwickelt. Und natürlich bin ich gespannt, wie oben genannte Biere schmecken. Wobei mir die von Maisel auch noch in meiner Tastingreihe fehlen. In diesem Sinne, Prost und schönes Wochenende!

  3. Pingback: Craftwerk Brewing Verkostung | Beer you, beer me, BEER us together!

  4. Pingback: Bierverkostung – Craftwerk Skipping Stone Summer Ale | Beer you, beer me, BEER us together!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s